Käsekeller

Ein paar Fakten

Produktion Jährlich produzieren wir
ca. 300.000 kg Bergkäse
ca. 100.000 kg Emmentaler,
ca. 80.000 kg Brauerei- und Rässkäse, Butter, Fonduekäse- und Reibkäsemischung
Arbeitsplätze 10 Voll- bzw. Teilzeitbeschäftigte
Ausbildung Lehrlingsausbildungsbetrieb für zukünftige Käsemeister
Vermarktung über die Schönegger Käsealm,
über Käse Moosbrugger, Mäder
sowie über unser eigenes Sennereilädele
an Kunden im In- und Ausland
Mitglieder Die Sennereigenossenschaft Andelsbuch zählt derzeit:
155 Mitglieder und
69 Milchlieferanten

Auszeichnungen

2017 Käseprämierung beim Schwarzenberger Alptag
Gold und Kategoriesieg für unseren Emmentaler
Gold für unseren Brauereikäse alt
Silber für unseren Brauereikäse jung
Silber für unseren Bergkäse mittel

Käse­prämierung in Wieselburg
Gold für den Bergkäse und
Gold für den Rahmemmentaler
2016 Käseprämierung beim Schwarzenberger Alptag
Gold für Brauereikäse jung
Silber für Emmetaler
2015 Käseprämierung beim Schwarzenberger Alptag
Gold für Brauereikäse jung
Silber für Brauereikäse alt
Bronze für den Bergkäse 6 Monate alt
Bronze für den Bergkäse 12 Monate alt

Käse­prämierung in Wieselburg
Gold für den Bergkäse 6 Monate alt
Gold für Emmentaler
2014 Käseprämierung beim Schwarzenberger Alptag
Silber in der Kategorie Bergkäse jung
Silber in der Kategorie Brauereikäse jung
Silber in der Kategorie Brauereikäse alt
2013 Käseprämierung beim Schwarzenberger Alptag
Gold für Bergkäse jung
Silber für Brauereikäse jung
Silber für Brauereikäse alt
2012 Käseprämierung beim Schwarzenberger Alptag
Gold für Brauereikäse
2011 World Cheese Award in London
Gold für Bergkäse 6 Monate
Silber für Bergkäse 3 Monate

Um- und Zubau der Sennerei Andelsbuch

Ein Verarbeitungsbetrieb und Nahversorger unserer Gemeinde. Die neue Investition ist Beleg für das nachhaltige Wirtschaften der Sennerei Andelsbuch.

Der Bau des eigenen Käsekellers wird die Lagerung und Reifung unseres Emmentaler und Schnittkäses optimieren. Die Investitionen garantieren neben der Verbesserung der Arbeitsabläufe und der strengen Hygienevorschriften vor allem mehr Flexibilität für eine marktorientierte Produktion. So kann schneller auf die Nachfrage am Markt reagiert werden. Im Zuge des Umbaues werden auch die Personal- und Sanitärräume modernisiert und somit von den Produktionsräumen sauber getrennt.

Für die Milchlieferanten ist der Zubau ein großer Schritt in die Zukunft und soll die Milchverarbeitung im eigenen Dorf längerfristig gewährleisten.

Auch für unsere Bevölkerung wollen wir als Nahversorger einen wichtigen Beitrag für die Lebensqualität in unserer Gemeinde, aber auch in unserer Region leisten.

Neben unseren eigenen Produkten bieten wir weitere bäuerliche und regionale Produkte zum Kauf an.